Rainers Horen
Donnerstag, den 19.01.2012 [20:25]
Sind das nicht die schönsten Momente im Leben? Da sitzt man beim Zahnarzt und der ist gerade weg. Jetzt ist Zeit unverholen die Bedienung des Stuhles auszuprobieren. Das ist nun wirklich ein einfaches Userinterface …

Es ist auch die Zeit über das Leben zu sinnieren. Ist ein Tag nicht länger als das Leben? Der Augenblick und auch ein wenig der Tag, der erscheint immer total lang und inhaltsreich. Was gibt es da nicht alles für Höhepunkte? Parkplatz gefunden, allesdurchdringender Regenguss, guter Sex … Aber was bleibt davon in drei Tagen?
Beitrag kommentieren  |  Kommentar lesen

Dienstag, den 17.01.2012 [10:23]
Es ist Feierabend. Die BeraterApp für die Versicherung ist vollendet und nun kann die Freizeit beginnen. Das Pelefon ?????? klingelt und eine sehr nette Stimme aus der Agenturbittet flehentlich um eine Änderung. Kein problem, ist in kurzer Zeit geschafft. Die Vorgabe, dass der Kram bis morgen früh im Netz sein soll, erscheint machbar. Just in dem Moment klappt das Internet nicht. Nicht generell – aber eben im trauten Heim. Da DNS nicht funzt, klappt zwar Skype, aber eben nicht das Web. Techniker wissen, was ich meine. Entscheidung: wir traben in die Stammkneipe, da gibt es auch WLAN. Schon beginnt das Hochladen der 700 Megabyte. Warum soviel? Die enthaltenen Filem sind fest einkompiliert. Naja – auch eine Meinung. Bei solchen Datenmengen ist SCP auf der Shell sicher sinnvoll. Und die zeigt zwei Stunden an. Na, da kann gleich mal eine Karaffe Wein bestellt werden, das ist überschaubar. Was aber passiert kurz vor Toresschluss? Da kommen drei Typen mit Macs rein, die sofort aufklappen und loslegen. Der eine bildschnattert stundenlang mit seiner spanischen Ische, die beiden Anderne gucken Filme (aus dem Netz – was sonst). Es sollte klar sein, dass nun der Abend länger wird. Mittlerweile zeigt ETA 4 Stunden oder eben --stalled-- an. Großartig! – es ist fast früh um zwei und ich könnte schon lange im Bett liegen. Hoch lebe die Demokratie!
Beitrag kommentieren