Rainers Horen
Donnerstag, den 06.09.2012 [00:09]
Die besten Photos entstehen durch Zufälle auf dem Dach. Andere Zufälle lenken. Also heute früh bei Treffen im Starbucks war eine Kundin, die eine Kreuzung aus Facebook und einem Shop an eine Webagentur vergeben hat, fast geweint. Einfach weil solche Komplexität nicht mit Wordpress zu wuppen ist, kommt das Projekt zu keinem Ende. Das ist natürlich nicht die Ursache des Scheiterns, sondern das nicht vorhandene Projektmanagment.



Just am gleichen Tag kommt eine Anfrage rein. Da wird wieder einmal eine eierlegende Wollmilchsau erträumt, das Ganze in dürren Stichworten festgehalten und dann eine Summe erfragt, was das nun kosten soll. Sagte nicht Rudi Dutschke: „Lernen heißt Scheitern lernen?“
Beitrag kommentieren

Dienstag, den 04.09.2012 [10:19]
Zuweilen passieren seltsame Dinge in der S-Bahn. Dinge, die man im Auto nicht erleben würde. Also heute zwischen Wandsbek und Barmbek entspinnt sich folgendes Gespräch, dessen Ohrenzeuge zu werden leider unvermeidbar war.



Er: „Sag mal und entschuldige mich bitte wenn ich Dich so unvermittelt anspreche – ich möchte Dich kennenlernen, Du gefällst mir.“ Sie: „Nein!“ Er geht nun auf die Metaebene: „Gut das war jetzt ziemlich überraschend für Dich und hat Dich verwirrt – aber sollten wir nicht trotzdem darüber nachdenken?“ Sie: „Nein!“. Er lässt jetzt nicht locker und nach einigen Hinundher weiß nun der halbe Waggon, dass sie 25jahre alt ist, Andrea heißt und schon seit sechs Jahren in festen Händen ist. er nun wieder. „Ach weißt Du, in Großstädten hält nur jede zweite Beziehung und sechs Jahre sind nun auch genug, da muss Abwechslung her.“ Immerhin ist sie aus ihrer großstädtischen Distanz aufgewacht und hat gelächelt ohne zu grinsen. Zum Austausch von Kontaktdaten oder Schlimmeren kam es nicht.



Auch immer wieder gerne genommen: das durchaus maritime Thema Vesseltracking. Drei Stichworte bilden die Datenquellen ab: vesseltracker, fleetmon und marintraffic.
Leider ist keine der drei Quellen frei. Lediglich der griechische Dienst marinetraffic ist für den persönlichen Gebrauch frei. Allerdings ist der Dienst nicht wirklich zuverlässig – oder besser gesagt, man muss immer 2 Minuten abwarten. Zufall?
Beitrag kommentieren